Onagraceae  /  Circaea lutetiana  subsp. lutetiana
Botanik im Bild
07.08.2002      (überarbeitet)
Home

(Etliche weitere Bilder verfügbar)

Circaea-lutetiana

Gewöhnliches Wald-Hexenkraut

26.7.2002  /  Wien 1230 / Gütenbachtal / Waldrand

Deckblätter fehlend / Frucht fertil, mit 2 gleich großen Fächern / Stängel mit lockerer bis dichter Behaarung (kurze Sichelhaare oder lang abstehende Haare), seht selten kahl / Laubblatt-Rand seicht-buchtig gezähnt / Endabschnitt der unterirdischen Ausläufer nicht verdickt / Laubblatt-Spreite eiförmig bis eilanzettlich, (3)4 - 8(15) cm lang, lang zugespitzt, nicht durchscheinend, Spreitengrund abgerundet, selten schwach herzförmig / Kronblätter (1,4)2 - 3,7 mm lang / Griffel meist 2,5 - 5 mm lang / Höhe: (15)30 - 60(90) cm / Blütezeit: VI - VIII  / Frische bis feuchte Edellaubwälder (besonders Auwälder), staunasse Waldwege und Waldschläge / collin bis montan.

Subspezies lutetiana:       Frucht ohne starke Korkrippen und tiefe Furchen / Stängel mit mehr oder weniger dichter Behaarung (kurze Sichelhaare oder lang abstehende Haare) / Zerstreut bis mäßig häufig in allen Bundesländern.